Erfolgreiche Woche für die 3.Herren

v.l. Max Rohte, Rene Kuberski, Maik von Hörsten, Dirk Daleske, Dietmar Neumüller, Marco Trebes
v.l. Max Rohte, Rene Kuberski, Maik von Hörsten, Dirk Daleske, Dietmar Neumüller, Marco Trebes

Zunächst bestritt die 3. Herrenmannschaft am 28.11.2017 ihr Zweitrunden Kreispokalspiel (HB)gegen den SSV Groß Hehlen III.

Die Winser spielten in der Aufstellung: Rene Kuberski, Dietmar Neumüller, Dirk Daleske und Detlef Prinz und konnten das Spiel souverän mit 7:2 gewinnen.

 

Das Highlight der Woche in der ersten Kreisklasse, fand jedoch drei Tage später, beim bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer, TSV Wietze I statt.

Somit war Wietze klarer Favorit für das fällige Punktspiel. Aber auch diese Punkte müssen bekanntlich erst am Tisch gespielt werden.

Unsere Mannschaft hatte sich auch diesmal wieder Unterstützung (Jutta van Alst), aus der vierten Mannschaft geholt, um mit einer vollen

Truppe antreten zu können (das hatte in der Hinserie nicht immer geklappt).

Winsen III spielte also in folgender Aufstellung:

Marco Trebes, Maik von Hörsten, Rene Kuberski, Dietmar Neumüller, Dirk Daleske und Jutta van Alst.

Nach den Eingangsdoppeln stand es aus Winser Sicht 1:2 für Wietze (den einzigen Punkt aus den Doppeln holten Neumüller/Daleske.

Danach gingen nicht ganz unerwartet, aber hart umkämpft, im oberen Paarkreuz beide Spiele (Schlesiger - von Hörsten und Kulawig - Trebes) an die Gastgeber. Somit stand es schon 1:4 für den TSV Wietze I. Im mittleren Paarkreuz standen nun die Begegnungen  Wendorff - Neumüller und Breitrück - Kuberski an. Beide Spiele konnten nach überzeugenden Leistungen für Winsen gewonnen werden. Es stand also nur noch 3:4.

Im unteren Paarkreuz folgten die Paarungen Hornbostel - van Alst und Haukel - Daleske. Van Alst holte den wichtigen Punkt für die Mannschaft nach einem hartumkämpften 5.Satzspiel. Leider musste sich  Daleske nach vier Sätzen geschlagen geben. Der Zwischenstand nun 4:5.

Nun war das obere Paarkreuz mit Schlesiger - Trebes und Kulawig -von Hörsten an der Reihe. Trebes verlor sein Spiel gegen Schlesiger und von Hörsten bezwang in einem hochklassigen Match Kulawig in drei engen Sätzen mit 3:0. In den anschließenden Begegnungen im mittleren Paarkreuz Wendorff -  Kuberski und Breitrück - Neumüller sprangen zwei souveräne Siege für den MTV „Fichte“ Winsen heraus.

Die Mannschaft führte nun zum ersten Mal mit 7:6.

Im unteren Paarkreuz standen die letzten zwei Einzelbegegnungen an: Hornbostel - Daleske und Haukel - van Alst. Zunächst konnte Daleske nach einem 0:2 Satzrückstand das Spiel noch mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden und zu diesem Zeitpunkt war ein Unentschieden bereits gesichert. Anschließend  erkämpfte sich van Alst mit einer starken Leistung im letzten Einzel ihren zweiten Sieg an diesem Abend. Somit stand es am Ende, nach einer super Mannschaftsleistung, 9:6 für Winsen III gegen den Tabellenführer aus Wietze.

Einen besonderen Dank möchte die 3. Herrenmannschaft an dieser Stelle noch an Jutta van Alst ausrichten:"Dank deiner starken Leistung konnte die 3. Herrenmannschaft wieder vom vierten auf den zweiten Rang vorrücken und somit den Druck für die Rückrunde auf den Tabellenführer  TSV Wietze I wieder erhöhen"!

 

(Text: Dirk Daleske), (Foto: Claudia van Alst-Rösch)