3.Platz bei den Landesmeisterschaften durch Lukas Rösch

Bronze-Medaille für Lukas Rösch bei den Landesmeisterschaften


Am Samstag den 13. und Sonntag 14. Dezember 2014 fanden in Helmstedt die Landesindividualmeisterschaften der A-Schüler statt.

Den MTV vertrat Lukas Rösch, welcher sich durch einen 3. Platz bei den Bezirksmeisterschaften das Ticket für die Landestitelkämpfe sichern konnte.

Am Samstag waren die Gruppenspiele im Einzel angesetzt. Hier wurde in 4-er Gruppen gespielt. Lukas erwischte ein eher schlechtes Los; er war an letzter Stelle in der Gruppe gesetzt, hoffte jedoch auf eine Überraschung. Im ersten Spiel jedoch musste sich der Winser mit 0:3 dem Gruppenkopf geschlagen geben. Nach einer fast 2-stündigen Pause stand das zweite Einzel an. Hier gelang Lukas eine Überraschung; er schlug einen Spieler aus der Herren Bezirksoberliga klar mit 3:0 Sätzen. Im anstehenden letzten Einzel spielte er gegen einen Spieler aus Dinklage. Hier musste der MTVer sich jedoch nach drei Sätzen 0:3 geschlagen geben. So wurde er letztendlich Gruppendritter und qualifizierte sich nicht für die KO-Spiele. Nach dem Ende des letzten Gruppenspiels fuhr die Delegation des Bezirk Lüneburg, zu welchen Spieler u.a. auch Lukas Rösch zählte, in ein nahegelgenes Hotel und man verbrachte die Nacht dort. Am darauffolgenden Morgen standen die Doppel-Konkurrenz sowie die Einzel KO-Spiele an. Für den Winser gab es nur noch den Doppel Wettbewerb. Hier spielte er mit Lars Elvers vom TSV Lüneburg, mit dem Lukas vorher noch nie zusammengespielt hatte. Im ersten Spiel, dem Achtelfinale, schlugen sich die beiden recht gut und gewannen 3:1. Im Viertelfinale traf das Doppel auf zwei starke Spieler aus dem Raum Hannover. Doch Lukas und sein Partner spielten eine großartige Partie und am Ende stand ein 3:0 zu Buche. Als bestes Lüneburger Doppel stand man nun im Halbfinale und hatte somit schon den dritten Platz sicher. Hier spielten die beiden gegen die späteren Landesmeister und hielten gut mit, mussten sich  dann aber doch mit 0:3 geschlagen geben.                                                               
So konnte sich Lukas bei seiner ersten Landesmeisterschaftsteilnahme über eine Bronze-Medaille im Doppel freuen.
Text+Foto: Claudia van Alst-Rösch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0