Zwei "Fichten" im TTVN-Sommercamp 2014

Felix (links) und Lukas Rösch
Felix (links) und Lukas Rösch

Am 1. 9. war s wieder soweit. Das TTVN Sommercamp in Hannover startete. Mit 101 Teilnehmern in diesem Jahr waren so viele Kinder wie noch nie im Camp, welches in der Akademie des Sports an der HDI-Arena veranstaltet wurde. Unter den Teilnehmern waren auch zwei Spieler vom MTV; Felix und Lukas Rösch, die dieses Jahr schon das dritte Mal dabei sind.

                                                                   Mehr lesen...

Beide spielten in der höchsten von 4 Trainingsgruppen mit die nach Leistungsstärke eingeteilt wurden. So wurde über 5 Tage am Balleimer an der Technik gefeilt, im Training individuelle Übungen gespielt und im freien Spiel sich auf den Wettkampf vorbereitet. Außer Tischtennis wurden zwischen den Einheiten auch Athletik und Koordination trainiert. Ein Highlight waren die Sommercamp Open am Mittwochmorgen, ein Turnier aller Camp-Teilnehmer, wo in 4 bzw. 5- Teams (Aus jeder Trainingsgruppe ein Spieler bzw. aus einer Trainingsgruppe zwei) gespielt wurde, welche jeweils einen Trainer hatten. Die zwei Mannschaften spielten dann insgesamt 60 Punkte aus sodass es manchmal keinen Sieger gab sondern ein Spiel 30:30 ausging. Felix und Lukas hatten diesen Jahr  nicht so viel Glück mit ihren Mannschaftsaufteilung und konnten so nur einen Platz im Mittelfeld erreichen. Nach dem anstrengenden Tag ging es am Nachmittag ins Freibad.

Am Tag darauf gab es ein weiteres Highlight; Einer der Trainer, Lennart Wehking, Nummer 17 in Deutschland, trat in einem Showkampf gegen die Nummer 1 Perus an, Andre Blas. In einem spannenden Spiel konnte sich Andre knapp mit 2:1 und 11:9 im letzten Satz durchsetzten. Nach dem Spiel war noch Zeit für Autogramme beider Spieler. Am Abend richtete der Verband noch eine Videokonferenz mit Dimitrij Ovctharov ein, wo der deutschen Nummer 1 Fragen gestellt wurden.

Der Service rund um die Einheiten war großartig. Auf ein reichhaltiges Frühstuck am Morgen folgte zum Mittag ein 3-Gänge Menü welches täglich wechselte. Zum Abendessen gab es "Fast Food" sprich Hamburger etc.

Im großen und ganzen ist das TTVN Sommercamp eine super Gelegenheit sein Tischtennisspiel zu verbessern. Es spricht alle Altersgruppen an und auch alle Leistungsklassen. Insbesondere junge, vielleicht noch unerfahrene Spieler lernen viel und finden sich gut auf der Anlage zurecht. Und vielleicht sind im nächsten Jahr noch ein paar Winser TT-Kids in Hannover am Start...

Weitere Infos und Bilder unter

http://www.ttvn.de/content.php?IDn=3&pg=4_793

 

Text: Lukas Rösch

Foto: Claudia van Alst-Rösch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0